Zur Diagnostik allergologischer Erkrankungen bieten wir sowohl in-vitro- als auch in-vivo Testungen von Allergenen an.

So führen wir in unserer Praxis die gängigen Pricktestungen der Standardallergene (Frühblüher- und Gräserpollen, Hausstaubmilben, Schimmelpilze und Tierhaare) als auch verschiedener Nahrungsmittel durch.
Alternativ oder ergänzend können Allergene auch im Blut im Rahmen einer RAST-Untersuchung (spezifsche Antikörper vom Typ-IgE) bestimmt werden.

Eine Abklärung von Kontaktallergenen gelingt mit dem Pflastertest, dem sog. Epikutantest.

Zur Therapie allergologischer Erkrankungen (z.B. Heuschnupfen) bieten wir neben den gängigen medikamentösen Therapie auch spezifische Hyposensibilsierungen in unserer Praxis an.